Gestaltungstipps für ein erfolgreiches Direktmailing

Der Briefumschlag als Türöffner

Direktmailing-Hülle mit besonderer BotschaftDeutsche Unternehmen stecken jährlich weit über 10 Milliarden Euro in den Versand von Direktmailings.

Aber mal Hand aufs Herz: Welche Werbesendung aus Ihrem Briefkasten erweckt bei Ihnen wirklich die Neugier auf den Inhalt?

Der Briefumschlag ist Ihr Verkäufer - Sie bekommen keine zweite Chance für einen guten ersten Eindruck!

Die Briefhülle ist eine Verpackung, die die Attraktivität ihres Inhalts schon von außen erahnen lassen soll. Damit dies auch bei Ihren Direktmailing-Hüllen der Fall ist, haben wir hier für Sie ein paar nützliche Gestaltungstipps:

  • Achten Sie darauf, dass der Briefumschlag gestalterisch sowohl zu Ihrem Unternehmen als auch zu Ihrer Zielgruppe passt.
  • Verwenden Sie Ihr bestes Angebot als Aufhänger und heben Sie es so stark wie möglich hervor.
  • Transportieren Sie Ihre Botschaft mit Grafiken - denn Bilder sagen mehr als Worte.
  • Verwenden Sie, wann immer es möglich ist, Bilder von Menschen - denn Menschen lieben Menschen. Vor allem Kinder erwecken Aufmerksamkeit.
  • Stellen Sie die Vorteile des Inhaltes groß heraus. Denn der Empfänger interessiert sich erst für seine Vorteile, dann für das Angebot.
  • Verwenden Sie Fotos, denn diese sind glaubwürdiger als Illustrationen.
  • Dabei gilt: große Bilder vor kleinen Bildern, Portraits vor Ganzaufnahmen, Augen vor Portrait (siehe Darstellung unten).
  • Verwenden Sie Fensterumschläge oder drucken Sie den Namen des Empfängers direkt auf den Umschlag. Verwenden Sie keine Selbstklebe-Etiketten - denn diese vermitteln das Gefühl, dass Ihnen der Empfänger nicht wichtig ist.
  • Machen Sie auch die Rückseite des Umschlages gestalterisch zum "Aufreißer". Denn drei von vier Personen öffnen einen Briefumschlag von der Rückseite.

Tipps zur Gestaltung von Mailing-Umschlägen